PrivatpersonenSo wird‘s gemachtWie Sie einen Samenspender auswählenGenetisches Matching – Finden Sie einen genetisch passenden Spender

    Genetisches Matching – Finden Sie einen genetisch passenden Spender

    Bei jeder Schwangerschaft, unabhängig davon, wie das Baby gezeugt wurde, besteht ein geringes Risiko, dass das Kind eine genetisch bedingte Krankheit vererbt bekommt. Alle Samenspender bei Cryos werden gründlich untersucht, um dieses Risiko zu minimieren. Aber auch die Gene der Mutter und die genetische Kompatibilität spielen natürlich eine Rolle. Mit unseren Genetic-Matching-Diensten können Sie herausfinden, ob Ihre Gene und die Ihres Spenders gut zusammenpassen.


    Als (künftige) Eltern tun wir alles dafür, um unsere Kinder zu schützen und dafür zu sorgen, dass sie gesund und sicher sind. Dieser Schutzinstinkt beginnt schon früh, bei einer Kinderwunschbehandlung manchmal schon vor der Zeugung.

    Wir bei Cryos möchten, dass Sie sich sicher fühlen und Sie die besten Chancen haben, Eltern eines gesunden Kindes zu werden. Wir testen und untersuchen alle Spenderkandidaten gründlich und betreiben großen Aufwand, um das mit der Verwendung von Spendersamen verbundene Risiko zu minimieren. Das Kind kann eine Erbkrankheit allerdings nicht nur vom Spender bekommen. Wenn Sie zusätzlich Ihre eigenen Gene mit denen Ihres Wunschspenders abgleichen, erfahren Sie noch mehr über die Gene, die an Ihr Kind weitergegeben werden. Hierfür bieten wir Genetisches Matching an.

    Mutter und Kind halten sich an den Händen

    Was ist Genetisches Matching?

    Genetisches Matching ist eine Zusatzoption bei der Auswahl eines Spenders bei Cryos. Mit unseren Genetic-Matching-Diensten können Sie herausfinden, ob Ihre Gene und die Ihres Wunschspenders gut zueinander passen, bevor Sie Ihre Kinderwunschbehandlung beginnen. Zeigt der Test, dass Sie nicht zueinander passen, also ein erhöhtes Risiko besteht, dass Krankheiten an Ihre Kinder weitergeben werden, wenn Sie das Verfahren mit dem ausgewählten Spender fortsetzen, können Sie kostenlos einen anderen Spender auswählen und erneut ein Matching durchführen lassen.

    Im Folgenden erfahren Sie mehr darüber, warum und wie Sie Genetisches Matching bestellen können.

    Warum ein Gentest vor einer Schwangerschaft?

    Auch wenn Sie sich gesund und wohl fühlen … auch Sie tragen eine unbekannte Anzahl von rezessiven Genvarianten (Mutationen) in sich, die Sie an Ihre Kinder weitergeben können. Die meisten Menschen wissen nicht, welche Gene das bei ihnen sind und werden auch nie etwas davon merken.

    Ein Kind, das mit Spendersamen gezeugt wird, erbt die Hälfte seiner Gene vom Samenspender und die Hälfte seiner Gene von der genetischen Mutter. Wenn beide Seiten eine Variante in demselben Gen tragen, besteht ein erhöhtes Risiko, dass das Kind später an einer Krankheit leidet. Dieses Risiko ist für alle Kinder gleich, unabhängig davon, ob sie mithilfe einer Samenspende gezeugt werden oder nicht.

    Bei Cryos führen wir ein umfassendes Screening aller Spenderkandidaten durch, bei dem wir den allgemeinen Zustand sowie die medizinische und genetische Vorgeschichte sowohl des Spenders als auch von drei Generationen seiner Familienmitglieder untersuchen. Wir führen zudem einen Anlageträgertest durch, bei dem die Spender auf die häufigsten Genvarianten getestet werden, von denen bekannt ist, dass sie folgende Krankheiten verursachen:

    • Mukoviszidose
    • Hämoglobinopathien (einschließlich Alpha-Thalassämie, Beta-Thalassämie, Sichelzellanämie)
    • Spinale Muskelatrophie (SMA)
    • Tay-Sachs-Syndrom
    • Nicht-syndromale Hörstörung (GJB2)

    Diese gehören zu den häufigsten Erbkrankheiten.

    Beim Spenderscreening werden jedoch die Gene der Empfängerin nicht untersucht. Mit anderen Worten: Trotz unserer gründlichen Untersuchungen besteht immer noch ein geringes Risiko, dass ein Kind eine Krankheit erbt. Und dieses Risiko ist besonders hoch, wenn sowohl der Samenspender als auch die biologische Mutter eine Variante desselben Gens in sich tragen.

    Wenn Sie das Risiko genauer kennen möchten und in der Lage sein wollen, noch vor der Schwangerschaft etwas zu tun, kommt für Sie Genetisches Matching infrage. Mit diesem Test gleichen wir Ihre Gene mit denen des Spenders ab und teilen Ihnen mit, ob Sie genetisch kompatibel sind.

    Im folgenden Video erfahren Sie mehr über Genetisches Matching und was es bedeutet, Trägerin oder Träger einer rezessiven Krankheit zu sein.

    Verschiedene Genetic-Matching-Dienste – mit Match-Garantie

    Bei Cryos bieten wir je nach Situation und Bedarf verschiedene Dienstleistungen rund um Genetisches Matching (Genetic-Matching-Dienste) an. Wenn sich herausstellen sollte, dass der erste von Ihnen gewählte Spender nicht zu Ihnen passt, können Sie einen anderen Spender wählen. Für diesen führen wir ebenfalls ein Genetisches Matching für Sie durch. Dies geht so lange, bis Sie einen genetisch passenden Spender gefunden haben. 

    Um zu vermeiden, dass das verbleibende Sperma Ihres Wunschspenders verkauft wird, während Sie auf das Ergebnis des Genetischen Matchings warten, empfehlen wir Ihnen dringend, gleichzeitig mit der Bestellung des Genetischen Matchings mindestens 3 Samenhalme zu bestellen. Achten Sie aber bitte darauf, das spätestmögliche Versanddatum zu wählen, damit Ihre Bestellung nicht verschickt wird, bevor Sie das Testergebnis haben. Sie erhalten das Ergebnis innerhalb von 6 Wochen. Bei fehlender Übereinstimmung können Sie Ihre Bestellung stornieren und erhalten eine Rückerstattung.

    Single Gene Matching – Finden Sie heraus, ob der Spender eine Variante im selben Gen trägt wie Sie

    Das Single Gene Matching ist das Richtige für Sie, wenn Sie bereits wissen, dass Sie Trägerin einer rezessiven Erbkrankheit sind, und sicher sein wollen, dass der von Ihnen gewählte Spender nicht ebenfalls Träger einer Mutation desselben Gens ist. In den meisten Fällen erfahren Sie von der Mutation durch einen Gentest, der von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin oder Ihrer Kinderwunschklinik durchgeführt wird.

    Um diese Art von Abgleich durchführen zu können, benötigen wir von Ihnen Unterlagen über Ihren eigenen Trägerstatus und müssen wissen, welche(s) Gen(e) wir untersuchen sollen. Beim Single Gene Matching bieten wir die Untersuchung von bis zu 3 Genen an. 

    Panel Matching – Abgleich zwischen Ihren Genen und denen des Spenders

    Das Panel Matching ist die richtige Lösung für Sie, wenn Sie einen breiten und allgemeinen Abgleich für rezessiv vererbbare Krankheiten wünschen. Beim Panel Matching gleichen wir mehr als 300 Ihrer rezessiven Gene mit den Genen des von Ihnen gewählten Spenders ab.

    Dazu benötigen wir von Ihnen lediglich eine Speichelprobe, die Sie zu Hause abgeben. Wir senden Ihnen ein Testkit per Post zu. 

    Speichelprobenkit für Gentests vor der Verwendung von Spendersamen

    Wie viel kostet Genetisches Matching?

    Genetisches Matching ist eine Zusatzoption bei der Bestellung von Spendersamen. Der Preis für diese Dienstleistung hängt davon ab, welche Art von Genetischem Matching Sie wählen. Um sich unsere Spendersamenpreisen anzusehen, folgen Sie bitte dem Link. Abgesehen von den zusätzlichen Kosten benötigen wir von Ihnen je nach gewählter Dienstleistung nur eine Speichelprobe oder Unterlagen über Ihren bekannten Trägerstatus.

    Brauche ich ein Genetisches Matching?

    Für Genetisches Matching sprechen verschiedene Gründe. Vor allem fühlen Sie sich aber sicherer und können Ihren Spender beruhigter auswählen. Mit unserem Genetischen Matching wissen Sie, ob ein bestimmter Spender das Risiko erhöht, ein Kind mit einer Erbkrankheit zu bekommen. So haben Sie die Möglichkeit, stattdessen einen anderen Spender zu wählen.

    Bitte beachten Sie, dass die Wartezeit auf das Testergebnis etwa 6 Wochen beträgt. Wenn der Termin Ihrer Kinderwunschbehandlung bereits feststeht und Sie den Spendersamen früher benötigen, empfehlen wir Ihnen, Halme ohne Genetisches Matching zu bestellen.


    So bestellen Sie Genetisches Matching mit einem Cryos-Spender

    1. Suchen Sie nach einem Spender, für den Genetisches Matching verfügbar ist (Sie können Genetisches Matching als Filter wählen).
    2. Wenn Sie sich für einen Spender entschieden haben, rufen Sie online das Spenderprofil auf und fügen Sie die gewünschte Anzahl an Samenhalmen zu Ihrem Warenkorb hinzu (Empfehlung: mind. 3 Halme).
    3. Wählen Sie dann aus, welchen unserer Genetic-Matching-Dienste Sie wünschen (Single Gene Matching oder Panel Matching) und fügen Sie den Dienst dem Warenkorb hinzu
    4. Gehen Sie zur Kasse und geben Sie die erforderlichen Informationen zum anderen genetischen Elternteil ein (bei Single Gene Matching: Laden Sie Unterlagen über Ihren bekannten Trägerstatus hoch).
    5. Achten Sie darauf, die Lieferung erst anzufordern, wenn das Matching-Ergebnis vorliegt (dies kann bis zu 6 Wochen dauern).
    6. Tragen Sie Ihre Zahlungsdaten ein und schließen Sie die Bestellung ab.
    7. Nur bei Panel Matching: Sobald wir Ihre Zahlung erhalten haben, schicken wir Ihnen per Post ein Testkit und eine Anleitung für die Abgabe einer Speichelprobe zu. Senden Sie Ihre Probe danach bitte unter Verwendung der beiliegenden Verpackung und des Versandetiketts an unsere Kooperationspartner oder an Cryos. Wir leiten Ihre Sendung dann weiter.

    Innerhalb von ca. 6 Wochen meldet sich unser Customer Care Team bei Ihnen und teilt Ihnen mit, ob der Spender genetisch zu Ihnen passt oder nicht. Sie erhalten auch eine Dokumentation des Testergebnisses per E-Mail. 

     

    Was bedeutet das Ergebnis des Genetischen Matchings?

    Für alle unsere Genetic-Matching-Dienste gilt: Das Ergebnis lautet entweder „Match“ (Übereinstimmung) oder „No Match“ (keine Übereinstimmung). 

    Bei einem „No Match“
    Wenn sich herausstellt, dass der von Ihnen gewählte Spender genetisch nicht zu Ihnen passt, können Sie kostenlos einen anderen Spender auswählen, für den erneut ein Matching durchgeführt wird.

    Bei einem „Match“
    Wenn festgestellt wird, dass Sie und Ihr Spender keine gleichen Varianten in den getesteten Genen in sich tragen, können Sie Ihre Behandlung mit diesem Spendersamen planen. Wenn Sie bei der Bestellung des Genetischen Matchings auch Halme reserviert haben, können Sie sich an Ihrem Cryos Konto anmelden und die Lieferung an Ihre Klinik anfordern.

    Können Gentests Krankheiten bei Kindern verhindern?

    Trotz Abgleich der genetischen Veranlagung und einer Untersuchung auf rezessive Krankheiten können wir das Risiko, dass sich beim Kind eine Erbkrankheit entwickelt, nicht vollständig ausschließen. Ein geringes Restrisiko bleibt immer bestehen, da nicht alle Gene untersucht werden und neue oder unbekannte Mutationen auch nicht immer durch ein Matching identifiziert werden können.

    Bereit, mit Genetischem Matching einen Samenspender zu finden?

    In unserer kostenlosen Samenspendersuche können Sie ganz einfach sehen, welche Spender für Genetisches Matching zur Verfügung stehen. Legen Sie zunächst ein Konto an und setzen Sie dann die entsprechenden Filter, um Ihren persönlichen Spender zu finden. Wenn Sie Fragen zum Genetischen Matching haben, finden Sie vielleicht unten die Antwort. Ansonsten sind wir für Sie da! Melden Sie sich einfach bei unserem Customer Care Team oder vereinbaren Sie einen telefonischen Termin.